Untitled Document
Kilian Leypold
Kilian Leypold verbrachte seine Jugend in Nürnberg. Weil das Leben in der fränkischen Stadt eher beschaulich war, begab er sich 1989 auf eine abenteuerliche Reise durch China. Nach seiner Rückkehr studierte er Philosophie, Slavistik und Osteuropäische Geschichte. Wenn Kilian Leypold nicht gerade als Reporter und Hörspielregisseur für den Kinderhörfunk unterwegs ist, erfindet er neue Hörspiele und schreibt Gedichte, Minidramen und Geschichten - am liebsten für Kinder. 1998 erhielt er den `Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden`. Es folgten weitere Auszeichnungen: Im September 2010 bekommt er für seinen ersten Roman „"Der Tiger unter der Stadt" das `Arbeitsstipendium des Freistaates Bayern` und nur ein Jahr später das `Literaturstipendium der Stadt München` für seinen Jugendroman „"Krähen gegen Ratten". 2011 schafft er es außerdem auf die Auswahlliste des Nachwuchspreises der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V.